Verfügbare Reisen
Tel: (0049) (0)173 5324481
Reiseinformationen
Kurz über diese Reise
Pilottour - Juni 2020. Mongolei Abenteuer mit Dylan Wickrama & Martina Zürcher. 21 Tage Offroad Motorradtour, Steppe, Staub & Nomaden.

Liegt die Hauptstadt Ulaanbaator hinter uns, so breitet sich vor uns die Weite der Steppe aus. Die Mongolei mit dem Motorrad zu bereisen ist ein einzigartiges Offroad Abenteuer für gute Motorradfahrer. Wir verbringen fast die ganze Zeit draussen und ziehen wie die Nomaden mit unseren Zelten zuerst im Süden von Ost nach West, wo wir die Ausläufer der Gobi streifen und danach im Norden von West nach Ost, über Pässe, vorbei an Seen und schliesslich über die sanften Hügel der grünen Steppe voller Pferde, Schafe Yaks und Kühnen. Die eindrücklichen sich abwechselnden Landschaften, gastfreundschaftliche Nomaden, Besuche von buddhistischen Klöstern und schamanistischen Gedenkstätten werden hier kombiniert mit viel Staub und grossem Fahrspass, fast ausschliesslich ohne Teerstrassen. Martina, die Frau von Dylan Wickrama, kennt die Mongolei seit fünfzehn Jahren, sie gründete 2004 gemeinsam mit drei Freundinnen ein Kinderhilfsprojekt, welches heute als Tagestätte tätig ist, wo täglich 175 Kinder betreut werden. Wir werden das Projekt Bayasgalant auf der Reise während eines halben Tages besuchen.
Die Mongolei mit Dylans langjähriger Offroad-Erfahrung und Martinas Wissen über das Land zu bereisen ist eine einzigartiges & spannendes Erlebnis.

Reiseinformation

Alles, was Du über diese Tour wissen musst. Hast Du noch Fragen? Kontaktiere uns!

Zusammenfassung der Reise.
  1. Abflug →
  2. Ankunft - Ulaanbator      
  3. Ulaanbator - Amarbayasgalant   235    
  4. Amarbayasgalant - Uran Togoo Tulga   250    
  5. Uran Togoo Tulga - Mörön  267    
  6. Mörön - vsgul See  150    
  7. Huvsgul See - Ruhetag      
  8. Huvsgul See - Fahrtag 150      
  9. Fahrtag - 150    
  10. Ankunft - Tes/Altan Els  150    
  11. Tes/Altan Els - Ruhetag      
  12. Tes/Altan Els - Fahrtag  150      
  13. Fahrtag  150    
  14. Ankunft - Khorgo  150    
  15. Khorgo - Tsenker  190    
  16. Tsenker - Ruhetag      
  17. Tsenker - Charchorin  100    
  18. Charchorin - Khugnu Tarna  105    
  19. Khugnu Tarna - Ulaanbator  285    
  20. Ulaanbator - Ausflug      
  21. Ulaanbaator → Abflug


Diese Reise von Tag zu Tag
Tag 1 Abflug

Diese Motorradtour ist eine Pilottour mit Dylan und Martina und sehr geeignet für Abenteurer.

Tag 2 Anreise Ulaanbaator

Ankunft in in der mongolischen Hauptstadt Ulaanbator– Transfer zum Hotel.

Eventuell kleine Stadtrundgang bereits hier – je nach Ankunftszeit - Besuch am Dschingis-Khan-Platz, Zaisan-Denkmal oder das Nationalhistorischen Museums und das neue Dinosauriermuseums. 

Tag 3 Ulaanbator - Amarbayasgalant Kloster

Motorräder satteln und erste Kilometer fahren in Richtung Norden. Heute fahren wir zuerst noch der Teerstrasse entlang und biegen dann später ab um Offroad via das Flusstal das Amarbayasgalant Kloster zu erreichen. Das Kloster wurde von 1726 bis 1736 zu Ehren des verstorbenen Zanabazar gebaut, des ersten Oberhauptes der mongolischen Buddhisten. Der drittwichtigste Pilgerort der Mongolen ist in ganz Asien für seine erstaunliche Architektur und Dekorationen berühmt. 

Tag 4 Amarbayasgalant Kloster - Uran-Togoo-Tulga

Heute gehtes weiter Richtung Westen, die ersten 40 Km Offroad und dann noch ein Stuck Teerstrasse Richtung die Stadt Erdenet wo wir uns wieder aufstocken mit Benzin. Wir erkundenTäler und Pisten wie es uns gefällt und suchen uns einen gemütlichen Platz zum Zelten. Vielleicht schaffen wir es noch zum Uran-Togoo-Tulga-Naturreservat, wo einige erloschene Vulkane liegen. 

Tag 5  Uran-Togoo-Tulga - Mörön

Wir folgen einer schönen Piste entlang des Selengeflusses, der drittgrösste Fluss der Mongolei,in Richtung Mörön.  In der Region rund um Mörön geniessen wir die weite der Steppe und suchen unseren Weg spontan. 

Tag 6  Mörön - Huvsgul See

Ankunft am Huvsgul See. Huvsgul-See, der kleinen Bruder des Baikalsees, ist der größte Seeder Mongolei und zugleich mit 262 m der tiefste See in Zentralasien. Der See liegt auf einer Höhe von 1.624 m über dem Meeresspiegel und die Landschaft erinnert zugleich an die Alpen und an die Fjordlandschaft Norwegens. 

Tag 7 Huvsgul See – Ruhetag

Ruhetag für die die wollen. Der Nationalpark besteht aus 70 000 km² pure Natur,durchzogen von Stränden, Lagunen, Felswänden, Berggipfeln und Taigawäldern.  Die Gegend um den See ist Schamanengebiet und im Sommer halten sich hier auch viele Rentierzüchter mit Ihren Herden auf. Wanderungen,Reiten, baden oder Sauna sind möglich. Und selbstverständlich auch Motorradfahren für die die wollen.   

Tag 8 – 10  Huvsgul See – Tes / Altan Els

Wir fahren in drei Tagen weiter in Richtung Westen nach Tes / Altan Els. Wir halten da wo es uns gefällt, besuchen Nomaden und geniessen die schöne Landschaft des Nordens. In Tes / Altan Els zelten wir unmittelbar unterhalb der Sanddünen. Hinter dem Sand türmen sich die Berge auf. Eine wunderschöne Landschaft erwartet uns hier auf den nördlichsten Sanddünen der Mongolei.  

"Es war eine grandiose Zeit in Sri Lanka. Martina & Dylan sind ganz wundervolle Menschen und wahre Botschafter dieses faszinierenden Landes und es ist ihnen gelungen diese ‚geführte’ Tour in eine abenteuerliche und traumschöne Reise mit Freunden zu verwandeln… zu einer unvergesslichen Zeit, die uns allen zahlreiche Einblicke, vor allem auch abseits des gängigenTourismus, eröffnete & in mir den Wunsch auf ein erneutes, noch tieferes Kennenlernen entzündet hat… herzlichen Dank."
Stephanie
Sri Lanka Pilottour mit Dylan Wickrama - Februar 2018
Tag 11 Ruhetag

Sanddünen geniessen, kurze Entdeckungsfahrten in der Region. Zum Fluss Tes.  Je nach Lust und Laune. 

Tag 12-13-14Tes / Altan Els – Khorgo

In drei Tagen fahren wir von Tes aus in Richtung Süden und dann durch die Mittelmongolei Richtung Westen zum Nationalpark Khorgo. Wir geniessen die Landschaft und treffen unterwegs auf Nomaden mit ihren Pferde- Schafe und Yak-Herden.  Der Nationalpark Khorgo liegt auf einer Höhe von 2 200 m und ist Heimat von Maralhirschen, sibirischen Rehen,Wölfen, Wildkatzen, Steppenfüchsen und sibirischen Murmeltieren, Steinadler,Bartgeier, Burgfalken und die seltenen Schwarzstörche. Die Naturzonen von Khorgo bestehen aus Gebirgstaiga, Übergang vom Taigawald zur Steppengraslandschaft sowie alpine Hochgebirgsregionen.   

Tag 15  Khorgon – Tsenkher

Wieder ein abwechslungsreicher Tag zwischen Steppen und Hügeln wo wir auch manchmal durch Bäche und Flüsse fahren. Ziel sind den heissen Quellen von Tsenkher. 

Tag 16 Ruhetag

Geniesse die heissen Quelle eine Massage oder mach einen schönen Ausflug indie wunderschöne und abwechslungsreiche Umgebung. 

Tag 17 Tsenkher – Charchorin (Karakorum)

Wir fahren durch das Orchontal nach Karakorum, der alten Hauptstadt des einstigen Mongolenreiches. Das Tal zählt zu den landschaftlich reizvollen Regionen der Mongolei und besitzt bedeutende historische Stätten. Nachmittags Besichtigung Chachorin – grösste Tempelanlage der Mongolei. 

Tag 18 Charchorin – Khugnu Tarna

Es geht weiter Richtung Osten. Es wird wieder ein wunderschönen.  

Tag 19 Charchorin – Ulaanbator

Wir kehren weiter durch Landschaften, die langsam in die endlose Steppe übergehen nach Ulaanbator zurück.      

 

Tag 20  Ulaanbator - Bayasgalant

Führung durch die Jurtenviertel- Armenviertel der Stadt und Besuch der Bayasgalant Tagesstätte. Nachmittag zur freien Verfügung. 

Tag 21 Abflug

Du bekommsteinen Flughafentransfer für den Abflug nach Deutschland / Schweiz

Änderungen der Route kann an die jeweils aktuellen Gegebenheiten vor Ort angepasst werden
Allgemeine Informationen.
Schwierigkeitsgrade:
Kategorie 1
Kategorie 2
Kategorie 3
Kategorie 4
Kategorie 5
MOTORRÄDER

Als Motorrad benutzen wir die Dayun 200 ccm / 10-12 PS. Die Dayun ist in die Mongolei das Fortbewegungsmittel auf dem Land und mit 125 Kg einem perfekten Reisemotorrad.

PILOTMOTORRADREISEN

Diese Tour werden führen wir zum ersten Mal aus, deshalb ist es eine Pilottour. Die wesentliche Besonderheit von Pilotreisen /Scoutingtouren liegt darin, dass sich der Reiseablauf nicht vorab bis ins kleinste Detail planen lässt. In Abhängigkeit von Wetter, Straßenverhältnissen und anderen Faktoren – oft im Rahmen der zeitlichen Vorgaben- wird vor Ort geplant, umgesetzt und mitunter auch improvisiert. Du solltest jedoch genugKilometer gefahren haben. Schotter, loser Untergrund oder steile Auf- undAbfahrten dürfen kein Problem für Dich darstellen. Du solltest Offroad-Erfahrung mitbringen und Dich auf Schotter sicher fortbewegen können.Flexibilität ist von großer Bedeutung.

Schwierigkeitsgrad der Reiser

Trotz wir auf kleine Motorräder unterwegs sind ist dieseReise anspruchsvoll und eher etwas für den erfahrenen Motorradfahrer.  Wir sind viel Offroad unterwegs, Sandpassagen, Wasserdurchfahrten,  Naturpisten und Steppen gehören zu den Alltag.

Kleidung

Pflicht ist ein Helm,  Motorradjacke mit Protektoren, Handschuhe undeine gute feste Motorradhose mit Protektoren und stabile hohe (Berg) Schuheoder (Enduro)Stiefel. Wegen der Temperaturunterschiede ist eine Jacke mitherausnehmbaren Futter am besten geeignet. In den kälteren Teilen in den Bergenkann man bei Bedarf auch zusätzliche Kleidung unter der Jacke tragen. Eine guteSonnenbrille ist wichtig und ein Helm mit Visier gegen den Staub. Wenn deineMotorradkleidung nicht wasserdicht ist, ist es ratsam, einen separatenRegenanzug mitzubringen

Visum

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise undkurzfristigen Besuchs- oder Geschäftsaufenthalt von maximal 30 Tagen keinVisum.

Mehr Details über die Reise und darüber was du mitnehmen sollst, steht im Handbuch, das du ca. 1 Monat vor der Abreise erhältst.
Es tut uns leid. Für diese Reise ist noch kein Video verfügbar.
Preise Termine.

Preis Fahrer ab: €3990,-

Preis Sozius ab:  €3500,- nimmt ins Begleitfahrzeug platz.

Einzelzimmerzuschlag: nicht möglich
Taschengeld: €500,-*

Mindestzahl der Teilnehmer: 8
Maximale Anzahl der Teilnehmer: 12
Maximale Anzahl der Passagiere: 4

Visum (Exklusiv): 

* Taschengeld: Dieser Betrag ist ein Hinweis, wie viel Geld Du für diese Reise benötigst. Es enthält Essen, Trinken, Souvenirs, optionale Ausflüge und Benzin.
Möchtest Du diese
Reise selbst erleben?
verfügbare reisen anzeigen
Im Preis inkludiert:
  • Transfers Flughafen Ulaanbator - Hotel und zurück
  • Alle Übernachtungen Hotel/Jurtencamp/Zelt
  • Mietmotorrad
  • Reisebegeleiter auf dem Motorrad, Dylan Wickrama
  • Begleitfahrzeug und Gepäcktransport
  • ‍Mechaniker
  • ‍Reisesicherungsschein
  • ‍Reisehandbuch
Nicht im Preis inkludiert:
  • Linienflug Deutschland - Ulaanbator
  • Visum
  • ‍Benzin
  • ‍Eintrittsgelder
  • ‍Optionale Ausflüge
  • ‍Essen und Trinken
  • Versicherungen
"Es war eine grandiose Zeit in Sri Lanka. Martina & Dylan sind ganz wundervolle Menschen und wahre Botschafter dieses faszinierenden Landes und es ist ihnen gelungen diese ‚geführte’ Tour in eine abenteuerliche und traumschöne Reise mit Freunden zu verwandeln… zu einer unvergesslichen Zeit, die uns allen zahlreiche Einblicke, vor allem auch abseits des gängigenTourismus, eröffnete & in mir den Wunsch auf ein erneutes, noch tieferes Kennenlernen entzündet hat… herzlichen Dank."
Stephanie
Sri Lanka Pilottour mit Dylan Wickrama - Februar 2018

Mongolei Abenteuer

Diese Tour ist an diesen Daten verfügbar:

Mongolei Abenteuer
Kategorie 1
Kategorie 2
Kategorie 3
Kategorie 4
Kategorie 5
Status:
Ausgebucht
Buchbar
Gesichert
Anreise:
05
.
Juni
2020
Tage:
21
Preis:
€ 3990,-
Sozius:
€3500,-
Jetzt BuchenJetzt BuchenAnfrageAnfrage